BLICKWINKEL Frank Langhanke | Naturfotografie


Es ist der glückliche Moment, zu dem man sagen möchte: Verweile doch! Aber nichts ist flüchtiger als die Glücksempfindung des Augenblicks, ihn dauerhaft zu bannen, ist ein uraltes Bestreben des Menschen, deutlich bewiesen durch die prächtigen steinzeitlichen Höhlenzeichnungen. Weitaus einfacher und schneller ist es möglich, vermittels der modernen digitalen Fotografie, das, was den Einzelnen bewegt und im Focus seines Interesses liegt, auf verschiedene Weise festzuhalten. Besonders im Beobachten der Natur wird es zur Leidenschaft, das Spiel von Licht und Schatten zu verfolgen, den Morgentau auf den Blättern, den Nebel, der sich hebt oder später noch gleich Fetzen eines alten Schleiers in den Bäumen hängt. Lichtstrahlen, die auf den Wellen des Sees reiten, zwischen den Blättern flirren und unwirkliche Halos erzeugen. Das Schäumen des Baches über das Gestein, das seinen Lauf versucht zu hemmen, oder wild tosende Wasserfälle entzücken genauso wie das kleine Insekt auf einer Blüte oder der gaukelnde Schmetterling in seiner Farbenpracht. Ob es nun der Greifvogel in der stählernen Bläue des Himmels ist, das eigene Haustier in seinem munteren Spiel oder die Majestät des Waldes mit seinen bemoosten alten Baumskulpturen in eigenartigen Wuchsformen und Vergesellschaftungen – alles rückt in persönlichen Blickwinkel des Schauenden, der diesen glücklichen Moment bewahrt. Manchmal ist es der sozusagen Blitz aus heiterem Himmel, der überraschend eingefangen wird oder ein Wildtier, das unerwartet aus seinem Versteck hervortritt und der glückhafte Augenblick der eigenen Geistesgegenwart, dieses Geschehen einzufangen. Nichts ist geeigneter als der Wald in seiner Artenvielfalt und täglichen Veränderung, durch die Fotografie zum Ausdruck der eigenen Seelenlandschaft zu werden; denn jeder schaut das gleiche Bild mit anderen Augen an, kommt zur eigenen Interpretation des Augenblicks – seinem ganz persönlichen glücklichen Moment.
Mitakuye Oyasin - Wir sind mit Allem verwandt | Lakota – Weisheit
Blut und Tränen sehen wir täglich genug. Wir können nichts Gutes bewirken, wenn wir uns immer nur das Negative anschauen, es wird letztlich nicht das bringen, was wir wollen. Ich versuche mit meinen Fotos den Weg der guten Gedanken zu gehen. Letztlich herrscht doch der Geist über den Körper und wenn wir uns die Welt in schönen Bildern anschauen, können wir sie im Gedächtnis von Mutter Erde festsetzen und sie erhält die Kraft zu heilen. Die Schänder der Erde werden sowie so ihren "Lohn" bekommen. Weiß
Gott, in welcher Gestalt sie wiedergeboren werden!
Frank Langhanke

Sony Global Headquarters Frank Langhanke

Sony Global Headquarters

Spirit Award 2001

Frank Langhanke
Frank Langhanke 2017 Spreewald - Foto-Expedition für Spreewald Firmen
Naturfotograf Frank Langhanke
Frank Langhanke Can-Am-Offroad-Messe 2018
Otto Sander & Frank Langhanke 2002 Sony Center Berlin
Naturfotograf Frank Langhanke
Bauernhilfe auf Ökohof Frank Langhanke
Naturfotograf Frank Langhanke
Frank Langhanke 2001 Tōdai-ji Tempel in Nara - Japan
Frank Langhanke Bear Butte 1995 Lakota heiligster Berg in South Dakota
Naturfotograf Frank Langhanke
Frank Langhanke 2016 Meyras Rhône-Alpes Frankreich
Frank Langhanke 2017 Mont Gerbier-de-Jonc Ardèche Frankreich
Frank Langhanke 2017 Teilhabe Diakon Wir unterstützen Menschen mit Behinderungen
Frank Langhanke - Fototouren mit behinderten Menschen
Frank Langhanke Fotoshootings Betreutes Wohnen in Berlin

© 1990-2019 Frank Langhanke Naturfotograf - Jacky Langhanke Makrofotografie - Fotografien - Naturfotos, Seeadler, Seeadler Foto, Naturfotograf, Spreewald Foto, Havelland Foto, Postkarten Design

Kalenderfotografie, Hotelfotografie, Kajaktouren und Flusswanderungen In Berlin-Brandenburg, Werbefotos, Produktfotos, Weinfotos, Drohnenfotografie, fotoranch.de, Tierfotos, Tierfotografie